Seborrhoisches Ekzem heilen: Schulmedizin


Home
Ursachen
Beschwerden
Heilen



Die hautärztliche Behandlung des seborrhoischen Ekzems besteht meist aus pilzhemmenden Salben (antimykotisch bzw. fungizid), salicylsäurehaltigen Cremes oder kortisonhaltigen Cremes.

Auch schwefelhaltige und teerhaltige Salben kommen zum Einsatz.

All diese äusserlichen Behandlungen haben eine mehr oder weniger ausgeprägte Wirkung auf den akuten Schub des Ekzems.

Durch kortisonhaltige Cremes wird die Haut nach und nach dünner, daher sollte man sie nicht über einen längeren Zeitraum hinweg benutzen.

Gegen Kopfschuppen hilft in leichteren Fällen auch Antischuppen-Shampoo.

Home   -   Up